3rd April 2013: Monthly OeKG meeting with Police Attache

 

POLIZEIATTACHÉ WESEN DES BM.I ÖSTERREICH

Entwicklung/Geschichte

1999 erste Entsendungen grenzpolizeilicher Polizeiattachés/Verbindungsbeamter ins

Ausland

2000/2001 Entwicklung eines strategischen Konzeptes

Seit Mitte 2001 ist die Abteilung I/4 für den Auf- und Ausbau des österreichischen

Netzwerkes der Polizeiattachés zuständig

 

Entsendungen der Polizei Attachés – Wann und Wohin

2001: Italien, Jordanien (Mitbetreuung Syrien, Libanon), Rumänien, Serbien und

Montenegro, Slowakei, Türkei, Ungarn

2002: Polen, Russische Föderation, Slowenien, Tschechische Republik, Ukraine

2003: Marokko (Mitbetreuung Mauretanien)

2005: Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Kosovo, Spanien

2007: Albanien, Georgien (Mitbetreuung Aserbaidschan), Mazedonien

2008: Moldau

2009: Algerien

2010: Griechenland (bis 2013)

2011: Thailand

 

Kernaufgaben der Polizeiattachés

 

Ø Generalisten – Unterstützung aller Organisationseinheiten des BM.I

Ø Vermittler zwischen Ermittler

Ø Unterstützung bei internationaler und grenzüberschreitender Zusammenarbeit in

sicherheitspolizeilich relevanten Angelegenheiten

Ø Visitenkarte des BM.I im Empfangsstaaten – Ansprechperson für alle BM.I relevanten

Angelegenheiten

Ø Beobachtung der politischen Entwicklung im Land, sowie Kriminalitätslage und -

entwicklung (Monatsberichte)

Ø Mitwirkung an der Ausarbeitung von bilateralen Verträgen, Vereinbarungen und

Übereinkommen

Ø Unterstützung von hochrangigen Delegationsbesuchen

Ø Abhalten von Vorträgen und Schulungen an polizeilichen Institutionen im

Empfangsstaat

Ø Vorbereitung, Koordination und Verhandlung von bi- und multilateralen Verträgen,

Abkommen, internationalen Konventionen und sonstigen Vereinbarungen

Ø Begleitung des Ratifikations- und Umsetzungsprozesses

Ø Vorbereitung und Organisation von Expertentreffen im In- und Ausland im

Zusammenhang mit Verhandlungen von bi- und multilateralen Vereinbarungen

===========================================================

 

POLICEATTACHÉ AUSTRIA – Ministry of Interior

 

1999 first detachments of border police attachés / liaison officers abroad

2000/2001 development of a strategic concept

Since mid-2001, the Division I / 4 responsible for the development and expansion of

the Austrian network of attachés

 

Dispatch of police attaché - When and Where

 

2001: Italy, Jordan (co-supervision of Syria, Lebanon), Romania, Serbia and

Montenegro, Slovakia, Turkey, Hungary

2002: Poland, Russian Federation, Slovenia, Czech Republic, Ukraine

2003: Morocco (co-supervision of Mauritania)

2005: Bosnia and Herzegovina, Bulgaria, Croatia, Kosovo, Spain

2007: Albania, Georgia (co-supervision of Azerbaijan), Macedonia

2008: Moldova

2009: Algeria

2010: Greece (2013)

2011: Thailand

 

Core tasks of police attachés

 

Generalists - support of all organizational units of the MoI

Intermediaries between investigators

Support for international and cross-border cooperation in security-police-related

matters

Representatives of the MoI in the receiving countries - contact for all matters relevant

to the MoI

Monitoring political developments in the country, as well as crime situation and

development (monthly reports)

Participation in the development of bilateral treaties, agreements and conventions

Support for high-level delegation visits

Holding of lectures and training in police institutions in the receiving State

Preparation, coordination and negotiation of bilateral and multilateral treaties,

agreements, conventions and other international agreements

Accompany the ratification and implementation process

Preparation and organization of meetings of experts at home and abroad in the

context of negotiations of bilateral and multilateral agreements

 

Back