4th June 2013: ECONET final Event

 

Educational Coordinator and Project Manager, followed by a cocktail and visit of the mini-fair on Mother Theresa Square.

========================================================

ECO NET Schlussveranstaltung in Pristina

 

Nach etwas mehr als sieben Projektjahren wurde am 4. Juni das Projekt ECO NET, finanziert von der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (ADA), dem Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (BMUKK) implementiert von KulturKontakt Austria feierlich beendet. Für knapp 1 Million Euro wurden über den Projektzeitraum Direktorinnen und Direktoren, Lehrerinnen und Lehrer sowie Ministeriumsmitarbeiterinnen und Mitarbeiter fortgebildet. Darüber hinaus wurden über drei Phasen 17 Projektschulen mit Übungsfirmenräumen ausgestattet, sieben lokale Übungsfirmenmessen organisiert und Trainerinnen und Trainer ausgebildet.

 

Mit der Übergabe der Resultate an das Bildungsministerium im Kosovo wurde aus einem Projekt nun ein Teil des kosovarischen Bildungssystems. Bildungsminister Rame Buja bedankte sich vor den hundert geladenen Gästen bei Österreich und dem Projekt-Team.  Botschafter Brieger sprach in seiner Rede von der österreichischen Unterstützung für das kosovarische Bildungssystem, welches nunmehr über viele, viele Jahre existiert. Er ging darauf ein wie wichtig eine Verankerung der Projekte im System ist.

 

Im Rahmen der Veranstaltung sprachen noch die Leiterin der Bildungskooperation von KulturKontakt Austria Monika Mott, Beate Tötterström, eine langjährige Expertin im Projekt, sowie Miranda Rugova - eine kosovarische Schülerin die vom Projekt profitiert hat und nunmehr ihre eigene Firma besitzt. 

 

More photos you can find under: http://www.oekg-ks.org/?cid=2,8   (please double click to open the folder)

Back